Kurzmitteilung

Lese ich das richtig?

Sebjabbusch soll zwei Jahre kein Parteiamt bekleiden dürfen, weil er hier offen gelegt hat, dass PiratLB einen PAV gegen ihn eingeleitet hat? Achne – gibt ja noch nen zweiten Blogpost von ihm, wo er zu den Vorwürfen inhaltlich Stellung bezogen hat, nachdem der PAV-Antrag auf wundersameweise auf Pastbin auftauchte…

Sich gegen Rufmord zu wehren: Infame Idee vom sebjabbusch!!1elf!

Versteht noch jemand diesen Wahnsinn hier???? Es gibt, je nachdem welche Gerüchte man glaubt, zwischen 10 bis 20 Opfer von PiratLB im Landesverband. Darunter so prominente Gesichter wie Stephan Urbach und sogar der Landtagsabgeordnete Gerwald Claus-Brunner. Und das sich einer von denen nach über einem Jahr mal an die Öffentlichkeit wendet, kann ich gut nachvollziehen.

Also, was soll der Scheiß werter neuer Landesvorstand jetzt gegen sebjabbusch vorzugehen? Hat euch der alte Landesvorstand die Ohren voll geheult, weil er abgewählt wurde? Ist der „glaubwürdige Zeuge“ zufällig ein Mitglied des alten Landesvorstands, die #PiratLB über ein Jahr toleriert und die Opfer ignoriert hat?

Und dann die Begründung: Muhahaha…

„Der sehr glaubwürdige Zeuge Z. hat dem Landesvorstand mitgeteilt, dass der Pirat, (…) diese Veröffentlichungen (…) gezielt in der Absicht durchgeführt hat, den Landesparteitag und die dabei anstehenden Wahlen zu Parteiämtern zu beeinflussen“.

Nein wirklich?!? Potzblitz! Hat doch der pöse pöse SebJabbusch tatsächlich den Landesvorstand für eine Entscheidung kritisiert?! Auch noch öffentlich?! DAS darf es in der Piratenpartei nicht geben!!11! Der Vorstand muss sich für seine politische Entscheidungen vor der Widerwahl rechtfertigen?? Nein! Wo kommen wir denn dahin? Etwa zu Meinungsfreiheit, Transparenz und faire Wahlen? Sodom und Gemorra! Gott bewahre!!

Ich glaube ich beantrage morgen Ordnungsmaßnahmen gegen alle Piraten des Berliner Landesverbandes, die kurz vor der LMV Kritik am LaVo und Fragen auf dem Landesparteitag gestellt haben, und dadurch versuchten, die Wahlen zu beeinflussen, ähm zu „manipulieren“. SO WEIT DARF ES IN UNSERER PARTEI NICHT KOMMEN! HIER MÜSSEN WIR EINEN RIEGEL VORSCHIEBEN!!! Am Ende nehmen sich andere Leute noch ein Beispiel an sebjabbusch und betreiben auch noch offene Kritik am NEUEN Landesvorstand?!

Gut, dass es jetzt der Landesvorstand sich um den „charakterlichen Reifungsprozess“ seiner Mitglieder kümmert! Danke, dafür waren die Ordnungsmaßnahmen ja gedacht, ne?

PiratP ist übrigens ne geile Pseudonymisierung. Respekt, das muss man erstmal hinkriegen. Gegen sebjabbusch nen PAV führen, weil aus seinem Offenen Brief für seine Freunde PiratLB erkennbar gewesen sein soll? Und dann selbst einen Blogpost schreiben, wo für jeden der in Deutschland auch nur eine Zeitung liest, sofort erkennbar ist, dass es sebjabbusch ist… RESPEKT!

Warum zum Teufel habt ihr nicht einfach den PAV gegen SebJabbusch abgewartet? Wenn er freigesprochen wird, war seine Veröffentlichung gegen den PAV von PiratLB & Friends vollkommen zu Recht. Wenn er verurteilt wird, ist er eh raus. Jetzt gießt ihr nicht nur Öl ins Feuer, sondern ihr werft geradezu Flüssigsprengstoff rein. Das hat der alte LaVo schon mit dem PAV gegen sebJabbusch gemacht. Wo soll das ganze hinführen? Merkt ihr nicht, was dass die Kacke immer nur noch größer wird, je länger ihr sie auspresst?

Ich geh kotzen.

achso: Lieber Sebastian, leg Widerspruch beim Landesschiedsgericht ein. Das Ding vom Tisch noch bevor das LSG es zu Ende gelesen hat. Aus meiner Perspektive ist das pures Mobbing von ganz oben. Du hast Dich halt mit PiratLBs Freunden Lauer, Morlang und Pavel angelegt. Vielleicht solltest Du auch wirklich den Landesverband wechseln. Ich bezweifle, dass die drei dich hier noch irgendwas werden lassen… Fuck, scheiße! Wir sind in so einer Drecks-Landesverband hier!

 

… Wer ihn noch nicht kennt, hier nochmal der ursprüngliche Offene Brief der Opfer mit dem alles begann…

Landesvorstand deckt weiter #PiratLB

Advertisements